Willkommen
auf unserer

Homepage!

 

Vereine
gartenbau 64x73

 

Oberharthausen aus der Luft
Dorffest
Starkbierfest
link weinfest 140x100

 

 

**** Kandidaten für die Kirchenratswahl eingestellt (unter news "heuer Kirchenratswahlen")****

Jagdversammlung mit Ehrung für Johann Schmaißer

Bei der Jagdversammlung am 10.3.09 wurde Johann Schmaißer für 50 Jahre Kassierarbeit in der Jagdgenossenschaft Oberharthausen geehrt.

Die Jagdgenossenschaft bedankte sich mit einer Urkunde und einem Brotzeitkorb.

 Es sprach Jagdvorsteher Franz Pömmerl eine Laudatio für Johann Schmaißer: 

Am 22.10.1959 wird in einer Versammlung die erste Satzung in der Geschichte der Jagdgenossenschaft Oberharthausen eingeführt. 
Bei der Vorstandswahl wurden als Jagdvorsteher Xaver Märkl und zum Stellvertreter Xaver Mayer gewählt. Weil die Satzung es verlangte, musste auch zum Ersten Mal ein Kassier gewählt werden. 
Im Alter von 31 Jahren wurde Hans Schmaißer zum Kassier der Jagdgenossenschaft Oberharthausen gewählt. Aus unserer Chronik ist nicht ersichtlich, ob der neue Kassier den Jagdpachtschilling von 400.- DM von den Jagdpächtern Fuchs Ludwig und Karl sofort verwalten musste….
denn, bis Dato ist ja dieser Jagdpachtschilling in die Gemeindekasse geflossen….
aber, wie ich unseren Hans  kenne, hat er das Geld zur Bank gebracht und es wurde der Grundstock für unser heutiges Vermögen. 
Seit dieser Zeit sind schon so viele Jagdvorsteher, Stellvertreter und Beisitzer gewählt und in die Chronik der Jagdgenossenschaft Oberharthausen eingetragen worden,
aber als Kassier gibt es bis jetzt nur einen Namen  
               
…..Hans Schmaißer
 

4 Jagdvorsteher, 6 Stellvertreter, 3 Bürgermeister hat unser Hans schon erleben dürfen und der 4. Bürgermeister, Krempl Bernhard, ist gerade in sein Amt gewählt worden.  

Lieber Bürgermeister, ich kann dir nur raten, schau, dass du in 5 Jahren wieder gewählt wirst, sonst erlebt unser Kassier noch einen 5. Bürgermeister. 
Die Arbeit als Kassenführer, sein Fleiß und seine Ehrlichkeit gegenüber der Jagdgenossenschaft, ist vorbildlich. 

Und das alles unentgeltlich! 

Herausheben möchte ich noch, dass du lieber Hans immer ein Kämpfer warst und bist, du hast nie aufgegeben. 
Denn vor 10 Jahren haben wir dir für 40 Jahre Kassier gedankt, und ich habe dich kurz zuvor im Krankenhaus besucht, weil du schwer krank warst,  ich habe dich damals gefragt, ob du wieder im Frühjahr bei der Wahl das Amt des Kassiers übernimmst und du hast damals gesagt, 

„Wenn i no leb, moch es wieder“ 

Ich bin jetzt schon gespannt auf nächstes Jahr, denn 2010 sind wieder Neuwahlen und dann wirst du bestimmt wieder gefragt,
„Nimmst du die Wahl an?“
Ich jedenfalls würde mich freuen, denn so einen ehrlichen und treuen Kassier wie dich lässt man nicht in die Rente gehen. 
Lieber Hans, ich möchte dir für 50 Jahre Arbeit als Kassier für die Jagdgenossenschaft Oberharthausen recht herzlich danken, bleib weiter gesund, damit du noch sehr lange dieses Ehrenamt ausführen kannst....
ich glaube nämlich, du machst es wirklich gern! 

Als Anerkennung für die treuen Dienste, für die Jagdgenossenschaft Oberharthausen, möchte ich dir diese Urkunde und diesen Brotzeitkorb überreichen, damit du weiterhin viel Kraft für unsere Arbeit hast. 

Lieber Hans…..Danke!  

Anschließend gratulierte Bürgermeister Bernhard Krempl dem Kassier Hans Schmaißer für 50 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit in der Jagdgenossenschaft. Da der Geehrte ja auch noch viele andere langjährige Aufgaben in der Dorfgemeinschaft ausübt, wie Mesner und Feldgeschworener, er war lange Jahre im Wasserzweckverband tätig und war auch schon Gemeinderat und Dorfsprecher im Stadtrat von Geiselhöring, möchte er als Bürgermeister seinen Dank aussprechen.
Der Bürgermeister überreichte Hans Schmaißer eine Urkunde und ein Bierkrüger`l der Stadt Geiselhöring.

 

Auch das Landratsamt, in Person von Georg Wagner, Jagdsachbearbeiter der Unteren Jagdbehörde, lobte Hans Schmaißer für 50 Jahre Kassier der Jagdgenossenschaft Oberharthausen. Er wisse niemand in ganz Bayern, der solange ein solches Amt ausübt und bedankte sich bei ihm für seinen ehrenamtlichen Einsatz. Er betonte, dass er auch die Grüße des Landrates Alfred Reisinger überbringen darf, der ihm auch sehr herzlich danken möchte. 
Herr Wagner überreichte Hans Schmaißer einen Bierkrug mit dem Wappen des Landratsamtes Straubing - Bogen


Bericht von Jagdvorsteher Franz Pömmerl und Bilder von Elisabeth Ammer

Das Bild zeigt von links Georg Wagner den Jagdsachbearbeiter vom Landratsamt, Jagdvorsteher Franz Pömmerl, den Geehrten Johann Schmaißer und den Bürgermeister von Geiselhöring Bernhard Krempl

 

 Das Bild zeigt von links Ludwig Kinseher, Georg Wagner Jagdsachbearbeiter, Ludwig Zellmer , Johann Schmaißer , Franz Pömmerl Jagdvorsteher , Johann Aigner Jagdpächter, Wolfgang Gruber, Franz Bauer, Bürgermeister Bernhard Krempl und Ortssprecher Uli Aigner

 

Zeitungsbericht von Elisabeth Ammer

 


ile laber

20080525_1690791609_p1020527a.jpg
Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Aktuelle Termine

Keine Termine
 
 
 
 

 
Besucher
2167733
Gerade online: 4