Willkommen
auf unserer

Homepage!

 

Vereine
gartenbau 64x73

 

Oberharthausen aus der Luft
Dorffest
Starkbierfest
link weinfest 140x100

 

 

Zeitung

Zeitungsbericht von Elisabeth Ammer vom 5.7.2019

 


 

logo Fahrner     logo Geiselhöring           logo4

 

spatenstich

 

Von links: von der Firma Fahrner Polier Eduard Lex, Bauleiter Florian Veith, technische Leitung Thomas Schweiger-Beck, Bürgermeister der Stadt Geiselhöring Herbert Lichtinger,Rainer Peter vom Planungsbüro Bachmann und Peter und Bauamtsleiter Andreas Pielmeier von der Stadt Geiselhöring.

 

Am 3.6.2019 war der Spatenstich zum größten Bauprojekt heuer in Oberharthausen. Dazu trafen sich am Gelände  die Vertreter der Firma Fahrner, vom Planungsbüro Bachmann und Peter, sowie Bürgermeister Herbert Lichtinger und Bauamtsleiter Andreas Pielmeier  von der Stadt Geiselhöring.

Bürgermeister Herbert Lichtinger begrüßte die Anwesenden und gab zusammen mit Thomas Schweiger-Beck (Fa. Fahrner) und Herrn Peter ( Planungsbüro) einen Überblick über das Bauvorhaben:

 

Parzellen

Baugebiet Oberharthausen mit den 8 Parzellen

 

ganzer Plan in pdf (anklicken)

 

Im Nordwesten von Oberharthausen (ehemalige Pferdeweide Mayer) wird ein Baugebiet mit 8 Parzellen erschlossen. Die Größe der Bauplätze variiert zwischen 660 und 830 m². Der Stadtrat ist dabei, ein Punktesystem für die Bewerber (Kriterienkatalog) für die Vergabe der Bauplätze zu erstellen. Ausserdem wird nun der Preis für die Bauplätze errechnet (Quadratmeterpreis). Das Baugebeit gibt jungen Oberharthausenern die Chance, hier im Dorf zu bauen, und nicht wegsiedeln zu müssen, weil heimische Interessenten bevorzugt werden. Die Bauarbeiten sollen nach Aussage vom Bürgermeister Herbert Lichtinger bis Ende des Jahres abgeschlossen sein (geplantes Bauende ist November), so dass im Frühjahr 2020 die Grundstücke bebaut werden können.

Das Baugebiet wurde im Stadtrat mehrmals behandelt und ist ohne Beanstandung genehmigt worden. Auch die Stellungnahmen von der Regierung Niederbayern, Landratsamt Straubing, Bayernwerk AG, Deutsche Telekom, Wasserwirtschaftsamt Deggendorf, Landesamt für Denkmalpflege, Bayerischer Bauernverband, Zweckverband Spitzberggruppe,  Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sprachen für eine Freigabe zur Bebauung.

Für Oberharthausen ist dieses Baugebiet eine Möglichkeit, junge Bauwillige vom Dorf zu halten. Schaut man sich die Dorfstruktur an, dann sieht man sehr viele Familien die hergezogen sind, wogegen altansässige Häuser und Höfe vom Dorf aufgegeben wurden, teils wegen fehlender Nachkommen oder wegen Wegzug. So hat man jetzt die Möglichkeit, den Jungen mit dem Baugebiet eine Perspektive zu bieten. 

Die Dorfgemeinschaft Oberharthausen bedankt sich bei der Stadt Geiselhöring für diese Baumaßnahme recht herzlich! Außerdem wünschen wir allen Beteiligten viel Glück, eine unfallfreie Baustelle und gutes Gelingen! Die Planungen sind sehr vielversprechend, so dass wir uns auf ein schönes Baugebiet freuen können.


Was bisher schon im Baugebiet geschah:

Am 15.04. 2019 erfolgte bereits die grobe Einmessung des Bauplatzes durch Mitarbeiter von der Firma Fahrner und dem Planungsbüro Bachmann und Peter

 

P1580594

P1580589

 

Danach wurde der Erdaushub gemacht und die Rohre angeliefert:

 

P1590561klein

P1600462klein

P1600468klein

 

Zu Beginn KW 23 erfolgte dann die Grabung für den Kanalanschluß:

 

P1600850klein

 

und der Aufbringung von Kalk zur Bodenstabilisierung:

 

P1600804klein

P1600806klein

 

 

 

 

 


ile laber

dorfbilder3_20080515_2026020319.jpg
 
Juni 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Aktuelle Termine

Sa Jul 20 @17:00 -
140 Jahre Feuerwehr Oberharthausen
 
 
 

 

Besucher

2200884
Gerade online 12